Skip to main content

Finde jetzt das perfekte Equipment für dein Pferd

Pferdeboerse-Online.de | Alles für dein Pferd

Herzlich willkommen auf Pferdeboerse-Online.de. Hier findest du alles rund um dein Pferd: Von Einstellmöglichkeiten und Reitbeteiligungen über Equipment wie Trensen, Sättel und Hufglocken bis hin zu Pferdebürsten, Schabracken und Reithelmen.

Die richtige Ausrüstung für Pferd und Reiter

Egal ob Du Anfänger, Fortgeschritten, Pferdebesitzer oder Pferdebesitzer in Spe bist: Du brauchst die richtige Ausrüstung für Dich und Dein Pferd. Dabei unterteilt sich die Ausrüstung grob in Zubehör für den Reiter und Zubehör für das Pferd. Diese sollte nicht nur schön sein, sondern auch robust, hochwertig und sicher.

Eine weitere Unterteilung gibt es in den verschiedenen Varianten des Reitsports. Ein Westernreiter braucht ein komplett anderes Zubehör als ein Springreiter. Das fängt beim Sattel und Zaumzeug an und geht bis hin zum Reitstiefel für den Reiter.

Ob du weiteres Zubehör wie beispielsweise eine Ausrüstung für die Bodenarbeit benötigst, hängt davon ab, wie Du dich mit deinem Pferd beschäftigen möchtest.

Auch die Haltungsform deines Pferdes spielt in allem eine große und wichtige Rolle und kann einen erheblichen Unterschied des benötigten Zubehörs machen. Deshalb ist es unumgänglich, sich vor dem Kauf eines Pferdes im Klaren zu sein, wo genau das Pferd untergebracht werden soll, was du mit deinem Pferd machen möchtest und welches Equipment dafür benötigt wird.

Auf unserem Portal zeigen wir dir, welche Ausrüstung unumgänglich ist und du in jedem Fall brauchst.

Absolutes „Must have“: der Reithhelm

Egal ob Einsteiger oder Fortgeschritten: Ohne einen gut sitzenden und qualitativ hochwertigen Reithelm sollte niemand aufs Pferd steigen! Er schützt dich vor ernsthaften Verletzungen am Kopf und kann im schlimmsten Fall sogar Leben retten. Reithelme sind nicht teuer und sollten eins der ersten Dinge sein, die du dir anschaffst.

Qual der Wahl: die perfekte Reithose

Hier gibt es tatsächlich kein Patentrezept. Der eine fühlt sich wohler in Jeansreithosen, der andere kann ohne seine Reitleggings nicht mehr leben. Weitere Unterschiede gibts dann noch beim Besatz: Voll,- 3/4- oder Kniebesatz, Grip oder Leder als Besatzmaterial. Das wichtigste ist, dass sie dir perfekt passt und du dich wohl fühlst.

Das richtige Schuhwerk: Reitstiefel

Beim Schuhwerk kannst du dich zwischen klassischen Reitstiefeln, oder den etwas preiswerteren, halbhohen Stiefeletten in Kombination mit (Leder-)Chaps entscheiden.

Weiteres Zubehör für den Stallalltag:

Nicht essentiell wichtig, aber doch ein wichtiger Bestandteil eines Reiterlebens sind Reithandschuhe, Reitsocken, Sporen und Gerte.

Nur das beste für deine Fellnase

Grundausrüstung unabhängig der Reitart

Egal, ob du Western-, Freizeit- oder Turnierreiter bist, gibt es ein paar Ausrüstungsgegenstände, die du unbedingt im Alltag mit deinem Vierbeiner benötigst: Halfter und einen Strick. Was auch nicht fehlen darf ist das passende Putzzeug für jede Witterungsverhältnisse. Die Grundausstattung deines Putzkoffers sollte folgendes beinhalten: Striegel, Kardätsche, Wurzelbürste, Hufkratzer, Mähnenkamm, Schwamm und ein Schweißmesser. Natürlich kannst du deinen Putzkasten noch mit weiterem Equipment auffüllen, die gerade genannten sollten aber auf jeden vorhanden sein.

Passen muss er: der Reitsattel

Egal für welche Disziplin du dich entscheidest, der Sattel muss deinem Pferd passen. Da dieses Thema sehr umfangreich ist und nicht auf die leichte Schulter genommen werden sollte, haben wir einen kompletten Beitrag für dich verfasst, worauf es beim Sattelkauf wirklich ankommt. Den Ratgeber findest du hier: Darauf musst du beim Sattelkauf achten.

Schick, schön und funktionell: die Sattelunterlage

Auch hier unterscheidet sich je nach Reitart dein Bedarf. Unter einen Westernsattel gehört ein Sattelpad, unter einen Spring-, Dressur- oder Vielseitigkeitssattel gehört eine Satteldecke oder eine Schabracke. Das schützt nicht nur dein Pferd vor Scheuerstellen, sondern auch den Sattel. Zusätzliches Zubehör wie beispielsweise ein Lammfellpad wird nur in manchen Fällen benötigt.

Damit nichts rutscht: Sattelgurt

Den Sattelgurt solltest du nach der Art deines Sattels passend kaufen. Grob unterscheidet man hier zwischen Westerngurt, Stollen-, Lang- und Kurzgurt.

Das passende Zaumzeug

Auch hier kommt es wieder auf deine Disziplin an, welches Zubehör du benötigst. Als gute, solide Grundlage dient allerdings immer die Trense. Sie besteht aus Genickstück, Backenstücken und Stirnriemen. Du hast die Qual der Wahl zwischen verschiedenen Formen, Materialien und Wirkungen, damit du die beste Auswahl für dich und dein Pferd treffen kannst. Das Gebiss wird auch an der Trense befestigt und ermöglicht den Kontakt zwischen der Reiterhand und dem Pferdemaul.

Ohne ihn kann es teuer werden: der richtige Beinschutz

Bei der täglichen Arbeit, aber auch in besonderen Situationen wie beispielsweise dem Transport gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Beine deines Pferdes zu schützen. Sie verhindern größere, kostspielige Verletzungen und verhindern, dass sich deine Fellnase an den sensiblen Gliedmaßen durch Stöße, Schläge oder Streichen verletzt.

Die Alternative zu Eisen: Hufschuhe

Du hast dich gegen Eisen auf deinem Pferd entschieden? Damit dein Pferd auf steinigen Wegen im Gelände oder auf dem Asphalt keine Probleme bekommt, solltest du unbedingt über passende Hufschuhe nachdenken. Das Angebot ist riesig und die Alternative zum klassischen Beschlag erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Viele Pferdebesitzer verzichten bewusst auf Hufeisen und entscheiden sich für Hufschuhe. Durch die einmalige Anschaffung ersparst du dir auch die dauerhaft hohen Kosten beim Hufschmied und musst nie wieder ein verloren gegangenes Eisen auf der Koppel suchen.